Home Team Referenzen Kontakt Profil Impressum 


Berufliches Schulzentrum (Radebeul)

Komplettsanierung des Beruflichen Schulzentrums Radebeul, einschließlich brandschutztechnischer Ertüchtigung, Anbau Rettungstreppenhaus mit Aufzugsanlage.

Realisierungszeitraum: 2006 - 2007
Baukosten KG 300-400: 1,18 Mio EUR
Bruttorauminhalt: 12.300 m³


Bauherr: Landkreis Meißen, Hochbauamt
Architekt: Architekturbüro Hauswald, Dipl. Knut Hauswald, Architekt BDA, Meißen
Tragwerk: Ingenieurbüro Rabe, Meißen
HLS: Ingenieurbüro Meisel, Dresden
Elt: ETB Elektrotechnisches Büro Kießling, Meißen


Komplettsanierung eines 1921 als Gewerbe- und Handelsschule errichteten und nunmehr als Berufliches Gymnasium genutzten Schulkomplexes. Die innenräumliche und Fassadengestaltung im späten Jugendstil erforderten eine besondere Beachtung denkmalpflegerischer Prämissen. Die erforderliche Sicherung der Rettungswege wirde durch den hofseitigen Anbau eines zusätzlichen Fluchttreppenhauses realisiert. Dieser wurde als reduziert gestalteter, massiver Kubus in Einheit zum Schulgebäude gestellt. Dazu im Kontrast, aber in der Gesamtwirkung untergeordnet, steht die leichte und filigrane, rein funktionale Ausbildung der Decken, Treppen und Brüstungen als Profilstahl-Gitterrost-Konstruktion.
Datenschutz